Willkommen auf der Website des UHC Jung. Stammheim
Willkommen auf der Website des UHC Jung. Stammheim
Erstes Spiel und nichts gelernt. PDF Drucken
Spielberichte Herren 1
Geschrieben von: Michael Lowiner   
Sonntag, den 18. September 2016 um 12:52 Uhr

Dietlikon 18.09.2016. Endlich war es wieder so weit, die neue Saison mit dem neuen Modus stand vor der Tür. Der Gegner ein alter Bekannter. Bereits in den letzten beiden Saisons waren die Spiele gegen den UHC Wängi hart umkämpft, oftmals auch unschön.

Der UHC Wyland startete gut ins Spiel, ein frühes Tor durch Hannes Moser brachte das Ganze in die richtige Richtung. Wängi spielte ihr gewohntes System, harte Zweikämpfe und viele hohe Bälle in den Slot. Bis zur Hälfte des Spiels machte Wyland alles richtig und führte durch ein weiteres Tor von Hannes Moser und einen Treffer von Adi Hugentobler mit 3:1. Doch nun wurde die Gangart ruppiger, der Gegner ging härter in die Zweikämpfe und es kam wie so oft in den letzten Jahren. Wyland konnte mit dieser Härte nicht umgehen, haderte mit sich selbst, dem Gegner oder mit den noch nicht so erfahrenen Schiedsrichtern. Diese Unsicherheiten nutze der UHC Wängi mit eiskalt ausgeführten Kontern geschickt aus und konnte im letzten Drittel auf 3:3 ausgleichen. Ansonsten hatten sie nicht sehr viel vom Match.

In der Schlussphase kam es dann knüppeldick für den UHC Wyland. Über das ganze Spiel hatte man sich immer wieder gute Chancen herausgearbeitet. Oft ist man aber am stark agierenden Keeper von Wängi gescheitert oder war einfach zu wenig kalt im Abschluss. Ein blinder Pass in der gegnerischen Hälfte löste kurz vor Schluss nochmals einen Konter für Wängi aus welchen sie eiskalt im Tor unterbrachten. Daran konnte auch der ebenfalls sehr stark spielende Wyland Torhüter nichts mehr ändern.

Auch ein letztes, kurzes aufbäumen brachte nichts mehr, die 3:4 Niederlage war Tatsache. Der Frust war gross, die Enttäuschung über die verlorenen Punkte ebenfalls. Doch nun heisst es, nach vorne schauen und an den bekannten Problemen arbeiten.

 
Damen gewinnen Cupspiel PDF Drucken
Spielberichte Damen
Geschrieben von: Andrea Moser   
Sonntag, den 07. August 2016 um 16:49 Uhr

Am Freitag, 05.08.2016, trafen die Damen des UHC Wyland in der zweiten Runde des Ligacups in Stammheim auf den UHC Opfikon-Glattbrugg. In einem spannenden Spiel konnten sich die Weinländerinnen durchsetzen. Das erste Drittel des Spiels verlief ausgeglichen, beide Teams wollten den Sieg unbedingt. Germann erzielte zwei schöne Treffer für den UHC Wyland, wonach die Gegnerinnen jedoch jeweils wieder ausglichen. Die Weinländerinnen hatten noch nicht ganz ins Spiel gefunden, und so lautete der Spielstand nach den ersten 20 Spielminuten also 2:2.

Im zweiten Drittel trat der UHC Wyland siegessicherer auf. Gestärkt durch die Pause und die motivierenden Worte der beiden Spielertrainerinnen Germann und Schmid startete der UHC Wyland ins zweite Drittel. Bereits nach zwei Minuten gingen die Gegnerinnen jedoch in Führung zum 3:2. Die Weinländerinnen waren jedoch überzeugt das Spiel für sich zu gewinnen und kamen richtig in Fahrt. Durch einen gekonnt ausgeführten Freistoss von Moser und Schmid erzielte Schmid den Ausgleichstreffer in der 16ten Minute. Danach vermochte der UHC Wyland die Führung mit weiteren schön platzierten Treffern von Maurer (in Überzahl), Germann, Widmer und erneut Germann auszubauen. Doch Opfikon-Glattbrugg liess nicht locker und vermochte mit zwei Toren bis zur Pause auf 7:5 zu verkürzen.

Die Weinländerinnen starteten mit 2 Toren Vorsprung und grossem Siegeswille ins dritte und letzte Drittel des Cupspiels. Doch die Müdigkeit machte sich langsam bemerkbar und die Gegnerinnen gaben nicht auf. So verliefen die letzten 20 Spielminuten erneut ausgeglichen mit je zwei Toren für beide Teams. Nach dem Anschlusstreffer zum 7:6 von Opfikon-Glattbrugg traf Schmid zum 8:6, wonach die Gegnerinnen erneut ein Tor schossen. Zum Schluss versenkte Widmer den Ball treffsicher im gegnerischen Tor zum Schlussstand von 9:7 für den UHC Wyland. Die Weinländerinnen sind nach diesem harten aber fairen Spiel verdient eine Runde weiter im Cup und stehen somit im 1/16-Final.

 
7. UH-Camp schon wieder vorbei PDF Drucken
News
Geschrieben von: Michael Lowiner   
Sonntag, den 31. Juli 2016 um 21:07 Uhr

Am letzten Donnerstag 28.07.2016 sind knapp 30 Juniorinnen und Junioren müde und zufrieden wieder in Stammheim angekommen. Hinter ihnen lag eine intensive Lagerwoche. Gestartet wurde am Sonntag ebenfalls in Stammheim. Wir fuhren direkt nach Niederurnen um von da auf die Alp Morgenholz zu wandern. Das einmalige Lagerhaus auf ca. 1000 Meter über Meer hat einiges zu bieten. Fussballplatz, Turnhalle, Ping Pong Tisch, Töggelikasten und so weiter und so fort. Unter dem Motto „Unihockey erobert das Weltall“ kämpften fünf verschiedene Planten um den Titel. Spannende Spiele und intensive Trainings standen jeden Tag auf dem Programm. Nebst dem Unihockey blieb aber auch noch genügend Zeit um das Lagerleben gemeinsam zu geniessen und verschiedene Geschichten aus Narnia und über den Himmel zu hören. Nach einem spannenden Finalspiel am Donnerstag-Morgen, welches erst im Penaltyschiessen entschieden werden konnte, hiess es bereits wieder packen. Müde aber dafür mit vielen neuen Eindrücken machten wir uns wieder auf den Heimweg. Über ein Lager im nächsten Jahr wird so früh wie möglich informiert.

Fotos zum Lager findet ihr unter dem Menüpunkt Bilder "UH Camp 2016".

 
Niederlage im Cup PDF Drucken
News
Geschrieben von: Michael Lowiner   
Sonntag, den 10. Juli 2016 um 11:29 Uhr

Im ersten Ernstkampf überhaupt bekamen es unsere U21 Junioren mit einem happigen Gegner zu tun über. Bülach Floorball spielt in zweitstärksten Klasse der Stufe U21. Dementsprechend war die Rollenverteilung klar. Für die Weinländer war es schwierig den Gegner sowie die eigne Stärke einzuschätzen. Klar wollte man gewinnen. In erster Linie ging es aber vor allem darum möglich viel Erfahrung zu sammeln und einfach Freude am Unihockey-Spiel zu haben. Im ersten Drittel konnten die Weinländer noch gut mithalten. Am Anfang noch etwas nervös und unsicher fanden sie immer besser ins Spiel. Man konnte sich einige Chancen erarbeiten, leider blieb der Torerfolg aber noch aus. Im Gegenzug konnte der Gegner zweimal ein Tor feiern. So ging es mit einem 0:2 in die erste Pause. Im Zweiten und Dritten Drittel zeigten die Bülacher dann ihre Erfahrung und konnten den Score nach und nach erhöhen. Die Weinländer kämpften und wehrten sich bis zum Schluss. Eine realistische Chance auf den Sieg hatten sie aber nicht. Doch konnten Christoph Earle und Jonas Schweingruber noch zwei Ehrentreffen erzielen zum Endstand von 10:2 für Bülach.

Trotz der Niederlage konnten die Weinländer einige Positive Punkte aus dem Spiel mitnehmen. Spielt man in der kommenden Saison auf diesem Niveau weiter wird man sicher einige Siege feiern können.

 
Aus UHC Jungschi Stammheim wird UHC Wyland Stammheim Andelfingen PDF Drucken
News
Geschrieben von: Philipp Brunner   
Donnerstag, den 26. Mai 2016 um 16:53 Uhr

Ab der kommenden Saison 2016/17 wird der UHC Jungschi Stammheim neu unter dem Namen UHC Wyland Stammheim Andelfingen (kurz UHC Wyland) auftreten. Die Mitgliederversammlung hat einer Namensänderung anfangs Jahr zugestimmt. Der Sitz des Vereins bleibt weiterhin in Oberstammheim. Mit unserem langjährigen Partnerverein Floorball Wyland aus Henggart möchten wir die vorhandenen Synergien in der Juniorenförderung besser nutzen. Die Juniorenabteilungen (U11, U13 und U16) aus Henggart werden mit derjenigen von Stammheim zusammengeschlossen und es entsteht eine regionale Juniorenabteilung, die Trainings für Kinder bis zum 16. Lebensjahr in Stammheim und Henggart anbietet.


Mit dieser Zusammenarbeit möchten wir junge Talente aus dem Weinland fördern und diese auch später in unsere Aktivmannschaften integrieren. Aus diesem Grund werden wir ab kommender Saison erstmals mit einer Junioren U21 Grossfeldmannschaft an der swiss unihockey Meisterschaft teilnehmen. Mit Stefan Mauer konnten wir einen erfahrenen Trainer gewinnen. Er wird das U21 Team nach seinem Auslandaufenthalt übernehmen und auf die kommende Saison vorbereiten. Mit diesen Schritten ist der Grundstein gelegt um auch zukünftig der führende Grossfeldverein im Weinland zu sein.

Den neuen Namen werden wir nächstes Jahr zusammen mit dem 20 jährigen Jubiläum "Unihockey in Stammheim" ausgiebig feiern.

Philipp Brunner Vorstand UHC Wyland

 
free pokereverest poker revie